Kiefergelenkprobleme und Skoliose: hilft eine Michigan-Schiene?

Hallo Herr Dr. Weber,

ich leide schon seit meiner Kindheit an Skoliose und habe damit auch immer wieder Probleme. Diese Woche war ich mal wieder bei meinem Orthopäden (Rückenschmerzen vorwiegend im Hals- u. Brustwirbelbereich, Schlafprobleme) und jetzt kam er mit einer neuen Diagnose für meine nicht besser werdenden Wirbelsäulenproblemen (trotz Laufen, Gymnastik und Physiotherapie), dass es vermutlich an meinem Kiefergelenk liegt. Ich habe bereits seit ca. 3 Jahren eine Zahnschiene, eigentlich fürs Zähneknirschen wegen meiner Paradontose. Er meinte aber, dass es da große Unterschiede gibt. Seit er mir diese Diagnose gesagt hat, bin ich sogar der Meinung, dass ich jetzt einen noch festeren Biss habe. Mit der vorhandenen Schiene kann ich nachts auch nicht richtig schlafen.

Könnte ich mit einer korrekt angepassten Schiene wirklich Linderung bekommen und in welcher Zeitspanne würde eine solche Behandlung erfolgen?

Vielen Dank vorab für ihre Meinung.

Antwort Dr. Weber:
Bei der Kombination von Körperstatik- und Bissproblemen haben wir schon alle drei Kombinationen gesehen: Biss beeinflußt Körper, Körper beeinflußt Biss und beide beeinflussen sich nicht gegenseitig.
Über ein Bildmessverfahren ist es einem unserer kooperierenden Orthopäden möglich Abhängigkeiten bei Bedarf festzustellen.
Natürlich können wir auch Ihre Schienentherapie bewerten. Dazu wäre ein Termin mit Schiene und idealerweise auch eine manuelle Strukturanalyse (MSA) erforderlich.
Sind Zähne/Biss mit Ursache für Schmerzsymptome, dann empfiehlt sich sehr häufig in einer Zeitspanne von ein bis drei Monaten eine schmerzreduzierende Kombinationstherapie durchzuführen. Diese besteht meist zumindest aus drei Teilen: einer Michiganschiene, Physiotherapie und bei Bedarf entsprechende Medikamente. Weitere Zusatztherapien können erforderlich werden. Wichtig ist jedoch alle gleichzeitig durchzuführen, um festzustellen, ob die Schmerzen reduzierbar sind. Ist dies von Erfolg gekrönt, wird eine Langzeittherapie angeschlossen.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Weitere interessante Artikel:

Nach der Kieferorthopädie wird alles wieder schief, was kann ich tun? Frage von Frau L.K.: Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe Ihre Praxis bei Google gefunden und bin froh um solche Angebote; Insbesondere in Hi...
Unsichtbaren Zahnschiene Frage von M. M.: Hallo! Ich bin 16 Jahre alt und habe schiefe Zähne. Meine beiden Eckzähne stehen nach Außen und etwas nach oben hin weg. Zudem ste...
Kann man einen Überbiss beim Erwachsenen mit Kieferorthopädie beseitigen? Frage von Frau S.: Einen schönen guten Tag, Ich habe einen starken überbiss und dadurch bedingt eine starke zahnlücke.mein anliegen wäre es vorall...
Frühbehandlung bei Progenie und Kreuzbiss Frage von Frau S.B.: Hallo, ich war heute mit meiner Tochter (6 Jahre) beim Kiefernorthopäden. Kurz zur "Diagnose":schiefer Kreutzbiss, Zahnengste...
Update: Mit 17 noch Gaumennahterweiterung? LaFarfallina1994 via youtube-channel: Kreuzbissmit Gaumennahterweiterung: das sieht seeeehr schmerzhaft aus aber ich muss das machen 🙁 Dr. W...
Wie wird die feste Zahnspange (Multibandapparatur) nach der Tragedauer wieder entfernt? Nachdem unser Team der Kieferorthopäden durch entsprechende Analysen wie MSA, evtl. Röntgenbild zur Bewertung der Wurzelstände, Beurteilung der Bissla...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar