Ist eine Kreuzbissbehandlung beim Erwachsenen ohne Kieferchirurgie denkbar?

Frage von J.H.:

Hallo liebes Praxisteam!

Ich leide unter einem Kreuzbiss, mit einer Kieferverschiebung nach rechts! Gibt es da mit 30 Jahren noch Behandlungsmethoten ohne eine OP? Und werden dann die Kosten von der Krankenkasse übernommen? Vielen Dank im Vorraus!

LG J.H.

Antwort Dr. Weber:
Grundsätzlich ist die Notwendigkeit zu einem chirurgischen Eingriff vom Außmaß der Fehlstellung abhängig. Kleine Fehlstellungen können meist über Zahnbewegungen ausgeglichen werden, bei extremen Fehlstellungen läßt sich vielleicht eine Operation nicht vermeiden. Im breiten Mittelfeld ist oft beides denkbar und möglich. Die Entscheidung müssen Patientin und Kieferorthopäde in der Phase von Beratung und Diagnosestellung dann gemeinsam treffen.
Sollte eine herausnehmbare Variante in Frage kommen, empfehlen sich häufig durchsichtige Foliensysteme wie beispielsweise ClearAligner.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Weitere interessante Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ästhetik und Aussehen, Kieferorthopädie Kosten, Zahn- / Kieferfehlstellungen, Zahnspangen und Apparaturen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar