Ist eine lose Spange bei Progenie auch geeignet?

Frage von Familie W.,

Guten Tag Dr. Weber,

Meine Tochter hat seitliche leichten Kreuzbiss und Pseudoprogenie. Momentan wird sie mit einer herausnehmbaren Platte für die oberen Gebiss behandelt, diese soll die Oberkiefer erweitern. Frage: Hilft diese nicht nur Kreuzgebiss, auch den Pseudoprogenie zubehandeln? Wir leben momentan in Jakarta, daher sind wir sehr verunsichert, ob diese Methode wirkt. Vielen herzlichen Dank, Wei

Antwort Dr. Weber:
Für die Behandlung eines kleinen Oberkiefers hilft eine herausnehmbare Spange in der frühen Phase der Knochenentwicklung ( meist bis ca. 10-11 Jahre ). Danach oder bei ausgeprägten Fehlbissen sollten für die Pseudoprogenie spezielle Geräte zum Einsatz kommen. Den Reifegrad der Knochenentwicklung kann man im Zweifel meist mit einer Röntgenaufnahme der Hand ermitteln, das Ausmaß der (Pseudo)progenie mit einer Fernröntgenseitenaufnahme oder einer 3D Aufnahme des Schädels.
Gerne können Sie mir noch das Alter Ihrer Tochter, die Körpergröße und sofern vorhanden Röntgenbilder zumailen.

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Weitere interessante Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lose Zahnspange, Zahn- / Kieferfehlstellungen, Zahnspangen und Apparaturen abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.