Was kostet die Zahnspange für ein Kind mit 12 Jahren?

Frage von Frau P.:
kann es sein das man für ein 12 jähriges mädchen 1500 euro selber für eine spange dazuzahlen muß?

Antwort von Dr. Weber:
Die Schwierigkeiten in der Kieferorthopädie liegen nicht am Herstellen einer losen Zahnspange, oder am Kleben einer festen Zahnspange. Die Kunst ist die Planung: eine Behandlung wird von einem gewissenhaften Fachzahnarzt für Kieferorthopädie eine Behandlung komplett durchgeplant. Dies bedeutet, daß auch bei einem Kind das Ergebnis der kompletten Bezahnung im Zusammenspiel mit dem gesamten Halteapparat vorausberechnet wird.
Im internationalen Bereich liegen Behandlungen meist zwischen 5000 und 15000 Euro. Wenn bei uns solche Kosten anfallen, verteilen wir dies häufig auf 4-6 Jahre, je nach Behandlungsdauer. In Deutschland darf eine gesetzliche Krankenkasse laut Gesetzgeber nur einen Teil bezuschussen (siehe Stellungnahme der Stiftung Warentest), dabei erreicht der Zuschuß meist nur eine Höhe von 3000 bis 5000 Euro. Allerdings gibt es Fälle, bei denen Kassenmittel ausreichen. Dies gilt meist wenn Patienten dann kommen, wann es die Wissenschaft empfiehlt: ein erstes Screening sollte nicht später als mit dem 6.-7. Lebensjahr erfolgen.
Ebenso gibt es auch Fälle, bei denen die Krankenkasse gar keinen Zuschuß geben darf. Die Bandbreite des Möglichen variiert also stark.
Natürlich muß man den individuellen Fall kennen, um die Kosten beurteilen zu können. In jedem Fall sollten Sie verstanden haben, WOFÜR der Betrag eingesetzt wird. Sonst sollten Sie eine zweite Meinung einholen.
Und noch ein Tip: Sie werden Zahnärzte finden, die Ihnen Spangen zu jedem Preis anbieten, aber billiger ist nicht unbedingt gleich gut: daher ausführlich informieren!

Viele liebe Grüße
Ihr
Dr. Joachim Weber

Weitere interessante Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kieferorthopädie Kosten, Wann zum Kieferorthopäden? abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar