Kosten bei verlorenen Zahnspangen

Frage von H.K.
Ich hab meine Zahnspange verloren!!
Meine Fragen sind:
Welche kosten entstehen für mich?
Bezahlt die Krankenkasse das?
Muss ich alles selbst bezahlen?

Antwort Dr. Weber:
Wegen der 99 in der mail-Adresse gehe ich mal davon aus, dass Du circa 12 Jahre bist. Die Kostenfrage haben also zwei zu klären: Deine Eltern und die Krankenkasse. Erwachsen werden heißt aus Fehlern lernen. Dazu muß es aber erlaubt sein auch Fehler machen zu dürfen. Um sich vor Fehlern zu schützen gibt es Versicherungen. Wenn also der Gesetzgeber und die Krankenkassen Zahnspangen für Kinder und Jugendliche bezuschussen sollten sie eigentlich davon ausgehen, dass gelegentlich auch mal eine verloren gehen kann. Dein Kieferorthopäde könnte sich auf Deine Seite schlagen und der Kasse den Verlust melden (was wir so machen) und die Kasse könnte die Neuanfertigung genehmigen und bezahlen (was gute Kassen meist machen). Manchmal müssen Spangen ja sowieso gewechselt werden. Vielleicht hast Du ja Glück und das steht demnächst an, dann wird Dein Kieferorthopäde vielleicht einfach etwas früher umsteigen. Vielleicht sind ja Deine Eltern einfach nur sauer und lassen Dich drei Wochen das Auto schrubben!? Schreib uns doch mal ob alles gut ausgegangen ist.

Dein
Dr Weber

Weitere interessante Artikel:

Dieser Beitrag wurde unter Kieferorthopädie Kosten, Lose Zahnspange abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar